“EisZeiten – Klimawandel heute“: Eine Fotoausstellung ergänzt die Ausstellung im Archäologischen Museum Hamburg

Greenpeace ship the Arctic Sunrise, on the east coast of Greenland Christian Aslund/EyeEm

Um auch die aktuellen Auswirkungen des Klimawandels anschaulich in die Ausstellung integrieren zu können, hat das Archäologische Museum Hamburg gemeinsam mit EyeEm, einer der weltweit größten Online-Fotoplattformen, einen Wettbewerb ausgeschrieben. Die Teilnehmer waren aufgerufen, ihr Verständnis vom Klimawandel zu fotografieren, um auf diese Weise die Ausstellung mit ihrer persönlichen Perspektive zu ergänzen. Binnen kürzester Zeit wurden über 8.000 Bilder von knapp 3.000 Fotografen eingereicht bzw. auf die Plattform hochgeladen. Daraus wurden durch eine hochkarätige Jury, zwanzig Gewinner gekürt, die im Archäologischen Museum Hamburg ausgestellt werden.

Informationen zur Fotoausstellung:
Ausstellungslaufzeit: 18. Oktober 2016 bis 14. Mai 2017
Eintritt: 6 Euro; ermäßigt 4 Euro, bis 17 Jahren frei, Ort: Museumsplatz 2, 21073 Hamburg
Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10-17 Uhr

Alle Bilder der Eiszeiten-Ausstellung werden von WhiteWall.com gesponsert. Das ausgezeichnete Fotofachlabor ist offizieller Print-Partner der Ausstellung und verleiht den Fotografien das perfekte Finish in Galerie-Qualität.
Coverfoto: Christian Aslund/EyeEm; Greenpeace ship the Arctic Sunrise, on the east coast of Greenland

%d Bloggern gefällt das:

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen